Mitgliederversammlung 2018
Versammlung beschließt neue Satzung und wählt Präsidium

 


Das neu gewählte Präsidium (v.l.): Michael Güttler (Schatzmeister), Carin Hell (Vizepräsidentin), Prof. Dr. med. Jürgen Bux (Präsident), Jürgen Reuter (Museumsleiter), Hans-Jürgen Bade (Schriftführer)

SCHLANGEN.  Zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung in Westfalen-Lippe begrüßte der Vorsitzende Prof. Dr. Jürgen Bux im Bürgerhaus in Schlangen zahlreiche Mitglieder und Gäste, unter ihnen den Bürgermeister der Gemeinde Schlangen Ulrich Knorr, den Vizepräsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe Heinz-Wilhelm Upphoff und die Oberin der DRK-Schwesternschaft Westfalen Anke Heinrich.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder eine neue Satzung für die Rotkreuzgeschichtliche Sammlung, die auf der Grundlage der Mustersatzung für Kreisverbände vorbereitet worden war.

Bei den anschließenden Wahlen zum Präsidium wurde der bisherige Vorsitzende Prof. Dr. Jürgen Bux zum Präsidenten gewählt. Zur Vizepräsidentin wählte die Versammlung die bisherige stellvertretende Vorsitzende Carin Hell. Als Schatzmeister wurde Michael Güttler ebenso bestätigt wie Hans-Jürgen Bade als Schriftführer. Zum Museumsleiter wählten die Mitglieder Jürgen Reuter.

Der Vizepräsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe Heinz-Wilhelm Upphoff stellte in seinem Grußwort an die Anwesenden heraus: „Auch heute muss uns immer bewusst sein: Nur dann, wenn wir wissen, wo wir herkommen, können wir auch den rechten Weg in die Zukunft planen und beschreiten. Das Museum dient der Verbreitung des humanitären Gedankengutes durch das DRK in Westfalen-Lippe. Der Landesverband bekennt sich zur Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung hier in Schlangen. Es ist ‚unser‘ Rotkreuz-Museum.“.


Quelle:

Dr. jur.Sascha Rolf Lüder
Rotkreuzgeschichtliche Sammlung
in Westfalen-Lippe
vom 06. 05. 2018

Foto: Klaus-Dieter Beppler